Teilnehmerlnnen und Referentlnnen Medienforum 2020

Dr. Olga

Frik

Ihr Foto
Tätigkeit, Institution, Stadt, Land

Universitätsdozentin (Sozialpsychologie, DaF, Konfliktmanagement), verantwortliche Redakteurin der wissenschaftlichen Zeitschrift „Vestnik SIBITa“, Omsk, Russland

Wichtige Bestandteile Ihres Berufslebens: Studium, Praktika, Arbeit etc.

Lehrerin für Geschichte und Deutsch, Promotion in Religionsphilosophie
Studium an der Leibniz Universität Hannover (Pädagogik, Germanistik, ev. Theologie),
zweijähriges Programm für Nachwuchswissenschaftler „Internationales Management und Personalentwicklung“, Leibniz Universität Hannover
Praktikum bei VW-Nutzfahrzeuge Couching (Hannover) (Personalentwickung)
Zahlreiche Forschungsaufenthalte in Deutschland und Österreich (gefördert durch DAAD, VW-Stiftung, Goethe-Institut, Österreichisches Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung)
Arbeit an der Universität Hannover (Lehrbeauftragte), als DaF-Dozentin an diversen Sprachschulen in Deutschland und als Universitätsdozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an Hochschulen in Russland

Mit welchen Problemen befassen Sie sich in Ihrer journalistischen / wissenschaftlichen Arbeit? Was ist Ihr aktueller Interessenschwerpunkt?

Mein aktueller Interessenschwerpunkt sind sozialpsychologische Folgen der Covid-19-Pademie
Krisen- und Konfliktmanagement
Popularisierung der Wissenschaft
Bereiche: Forschung (Sozialforschung, Psychologie, Pädagogik usw.)

Welche Erfahrungen haben Sie zum Thema „Medien- (Krisen-)management in der digitalen Welt“?

Ja. Zurzeit arbeite ich zusammen mit meinen Kollegen und Kolleginnen an der Digitalisierung unserer wissenschaftlichen Zeitschrift.

Dr. Olga

Frik

Ihr Foto
Tätigkeit, Institution, Stadt, Land

Universitätsdozentin (Sozialpsychologie, DaF, Konfliktmanagement), verantwortliche Redakteurin der wissenschaftlichen Zeitschrift „Vestnik SIBITa“, Omsk, Russland

Wichtige Bestandteile Ihres Berufslebens: Studium, Praktika, Arbeit etc.

Lehrerin für Geschichte und Deutsch, Promotion in Religionsphilosophie
Studium an der Leibniz Universität Hannover (Pädagogik, Germanistik, ev. Theologie),
zweijähriges Programm für Nachwuchswissenschaftler „Internationales Management und Personalentwicklung“, Leibniz Universität Hannover
Praktikum bei VW-Nutzfahrzeuge Couching (Hannover) (Personalentwickung)
Zahlreiche Forschungsaufenthalte in Deutschland und Österreich (gefördert durch DAAD, VW-Stiftung, Goethe-Institut, Österreichisches Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung)
Arbeit an der Universität Hannover (Lehrbeauftragte), als DaF-Dozentin an diversen Sprachschulen in Deutschland und als Universitätsdozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an Hochschulen in Russland

Mit welchen Problemen befassen Sie sich in Ihrer journalistischen / wissenschaftlichen Arbeit? Was ist Ihr aktueller Interessenschwerpunkt?

Mein aktueller Interessenschwerpunkt sind sozialpsychologische Folgen der Covid-19-Pademie
Krisen- und Konfliktmanagement
Popularisierung der Wissenschaft
Bereiche: Forschung (Sozialforschung, Psychologie, Pädagogik usw.)

Welche Erfahrungen haben Sie zum Thema „Medien- (Krisen-)management in der digitalen Welt“?

Ja. Zurzeit arbeite ich zusammen mit meinen Kollegen und Kolleginnen an der Digitalisierung unserer wissenschaftlichen Zeitschrift.

Dr. Olga

Frik

Ihr Foto
Tätigkeit, Institution, Stadt, Land

Universitätsdozentin (Sozialpsychologie, DaF, Konfliktmanagement), verantwortliche Redakteurin der wissenschaftlichen Zeitschrift „Vestnik SIBITa“, Omsk, Russland

Wichtige Bestandteile Ihres Berufslebens: Studium, Praktika, Arbeit etc.

Lehrerin für Geschichte und Deutsch, Promotion in Religionsphilosophie
Studium an der Leibniz Universität Hannover (Pädagogik, Germanistik, ev. Theologie),
zweijähriges Programm für Nachwuchswissenschaftler „Internationales Management und Personalentwicklung“, Leibniz Universität Hannover
Praktikum bei VW-Nutzfahrzeuge Couching (Hannover) (Personalentwickung)
Zahlreiche Forschungsaufenthalte in Deutschland und Österreich (gefördert durch DAAD, VW-Stiftung, Goethe-Institut, Österreichisches Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung)
Arbeit an der Universität Hannover (Lehrbeauftragte), als DaF-Dozentin an diversen Sprachschulen in Deutschland und als Universitätsdozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an Hochschulen in Russland

Mit welchen Problemen befassen Sie sich in Ihrer journalistischen / wissenschaftlichen Arbeit? Was ist Ihr aktueller Interessenschwerpunkt?

Mein aktueller Interessenschwerpunkt sind sozialpsychologische Folgen der Covid-19-Pademie
Krisen- und Konfliktmanagement
Popularisierung der Wissenschaft
Bereiche: Forschung (Sozialforschung, Psychologie, Pädagogik usw.)

Welche Erfahrungen haben Sie zum Thema „Medien- (Krisen-)management in der digitalen Welt“?

Ja. Zurzeit arbeite ich zusammen mit meinen Kollegen und Kolleginnen an der Digitalisierung unserer wissenschaftlichen Zeitschrift.