Teilnehmerlnnen und Referentlnnen Medienforum 2020

Rakhim

Dzhairkhanov

Ihr Foto
Tätigkeit, Institution, Stadt, Land

Journalist, Fernseh- und Radiogesellschaft "Grozny", Russland. Ich studiere an der Staatlichen Universität Pjatigorsk. Wurde in der Tschetschenischen Republik geboren.

Wichtige Bestandteile Ihres Berufslebens: Studium, Praktika, Arbeit etc.

2015 absolvierte ich ein Praktikum im Evening Urgant-Programm auf Channel One. Seit Ende 2015 arbeite ich als Fernsehjournalist (Redakteur) beim regionalen Fernsehsender "Grozny" (Fernsehsendung "Guten Abend, Grozny!" / "News").

2017 nahm ich am Medienforum des Potsdam-Projekts in Deutschland teil. Das Thema des Forums ist das Problem der Rassendiskriminierung.

Mit welchen Problemen befassen Sie sich in Ihrer journalistischen / wissenschaftlichen Arbeit? Was ist Ihr aktueller Interessenschwerpunkt?

Ich arbeite an der Erstellung von Shows, Fernsehprojekten und Programmen, die das Publikum über bestimmte Ereignisse im sozialen Leben einer Republik oder eines Landes informieren sollen. Meine Arbeit konzentriert sich auch auf die nachhaltige Entwicklung im Energiesektor. Unsere Herausforderung besteht darin, in naher Zukunft auf Elektrofahrzeuge umzusteigen.

Welche Erfahrungen haben Sie zum Thema „Medien- (Krisen-)management in der digitalen Welt“?

Das Medienforum 2020 ist die erste Plattform, auf der ich diese Themen diskutieren kann.